23. Juni 2021

Spatenstich Wohngebiet Walduferviertel Foto Lutz WeidlerDie kleinste Großstadt

Wohnen im Grünen mit allen städtischen Annehmlichkeiten. Das bietet das künftige Döbelner Wohngebiet Walduferviertel.
Damit wirbt auch die Sparkasse Döbeln, sie entwickelt und vermarktet das Eigenheim-gebiet. Bei den Großstädtern - und nicht nur bei ihnen - fällt die Botschaft auf fruchtbaren Boden. Am 21. Juni 2021 fand der symbolische erste Spatenstich für das neue Wohngebiet statt. Parallel wurde offiziell die Vermarktung gestartet. Interessenten sollten sich allerdings nicht allzu viel Zeit lassen - für 21 der 61 Eigenheimgrundstücke gibt es bereits Reservierungen. Messeauftritte und Presseberichte haben bereits für Aufmerksamkeit gesorgt.

22. Juni 2021

Erstattung Kitabeiträge

Die Stadtverwaltung Döbeln ist gegenwärtig dabei, die Kitabeiträge für diejenigen Eltern zu erstatten, die keine Notbetreuung in den letzten Monaten in Anspruch genommen haben.

18. Juni 2021

Plakat TestzentrumAb 21.06. neue Öffnungszeiten für das Corona-Testzentrum Ratskeller Döbeln

Das städtische Testzentrum im Döbelner Ratskeller wird weiterhin betrieben. Ab Montag, dem 21. Juni 2021 werden die Öffnungszeiten aber der zurückgegangenen Nachfrage angepasst.

17. Juni 2021

Zweitimpfung mit Biontech in der Sporthalle Burgstraße 

Für diejenigen Personen, die in der Zeit vom 31. Mai bis 03. Juni 2021 im zeitweisen Impfzentrum in der Döbelner Sporthalle Burgstraße die Erstimpfung mit dem Wirkstoff Biontech erhalten haben, wird vom 21. bis 24. Juni 2021 die Zweitimpfung vorgenommen.

Damit wird dann die temporäre Impfkampagne in der Sporthalle Burgstraße abgeschlossen. Über die Homepage der Stadt Döbeln oder über die Hotline der Stadtverwaltung können keine Impftermine mehr vermittelt werden.

Zu dem vereinbarten Impftermin sind bitte folgende Unterlagen mitzubringen:

11. Juni 2021

Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona 2021/2022“
Wohngeldempfänger können bei der Familienkasse Kinderbonus beantragen

Am 05. Mai 2021 wurde das Aktionsprogramm des Bundes „Aufholen nach Corona“ beschlossen. Mit diesem Programm soll verhindert werden, dass die Corona-Pandemie insbesondere bei Kindern und Jugendlichen in der Zukunft zu einer Krise führt. 

Bestandteil dieses Programmes ist ein Kinderfreizeitbonus, der für minderjährige Kinder und Jugendliche aus Familien mit kleinen und geringen Einkommen gewährt werden soll. Der Bonus soll je Kind 100 Euro betragen und für Angebote der Freizeitgestaltung insbesondere Ferien genutzt werden können oder zum Nachholen von Versäumtem dienen.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok