28. Februar 2018

2018 02 28 Steuerungsgruppe Marketingkonzept Döbeln 3Die „versteckte Perle“ Döbeln entdecken

„Wir wollen Menschen davon überzeugen, dass es sich lohnt in Döbeln zu leben oder die Stadt zu besuchen.“ Mit diesem Vorsatz wurde im März 2017 die Steuerungsgruppe Marketingkonzept Döbeln gebildet. Ihr gehören Vertreter aus der Wirtschaft, dem Stadtwerbering, dem Bund der Selbstständigen, Wohnungsunternehmen, Versorgungsunternehmen, Banken und der Stadt Döbeln an.

Im Februar 2018 gingen sie an die Öffentlichkeit, um den in intensiven Gesprächen und Workshops erreichten Arbeitsstand zu präsentieren.

Koordiniert wird die Steuerungsgruppe durch Reinhard Zerge, dem ehemaligen Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Döbeln und der Stadtwerke Döbeln.

Begleitet wird die Steuerungsgruppe durch die erfahrene Werbeagentur VOR aus Dresden. 

Grundlage der Arbeit der Steuerungsgruppe ist u. a. die 2016 veröffentlichte
Empirica-Studie zum Thema „Schwarmverhalten in Sachsen“. Die Studie war von der Sächsischen Aufbaubank und der sächsischen Wohnungswirtschaft in Auftrag gegeben worden. Döbeln wurde darin als „versteckte Perle“ bezeichnet mit Entwicklungspotential gegenüber der Region und zahlreichen vergleichbaren Städten. 

Schon in den Auftaktgesprächen erzielten die Mitglieder der Steuerungsgruppe schnell Einigkeit über grundsätzliche Vorstellungen, Erwartungen und Ziele. Alle Teilnehmer erklärten sich auch bereit, einen entsprechenden Beitrag zur Finanzierung des Projektes zu leisten. 

Die Steuerungsgruppe verständigte sich über den weiteren zeitlichen Ablauf des strategischen Prozesses, in dem ein Konzept für eine Dachmarke Döbeln entwickelt werden soll. Die Dachmarke soll von der Vision 2025 getragen werden, Emotionen ansprechen, erlebbar, kommunizierbar in allen Medien, nutzbar für alle Lebensbereiche und weiterentwickelbar sein. Dabei gilt es Stärken zu definieren sowie Zielgruppen zu ermitteln und anzusprechen.

Unter der Dachmarke sollen künftig alle Aktivitäten strukturiert und konzentriert kommuniziert werden. 

In den vergangenen Monaten wurde viel Grundlagenarbeit betrieben: Wohin will Döbeln? Wie können die zahlreich vorhandenen Vorzüge besser nach außen getragen werden? Wer soll erreicht werden? Wer soll nach Döbeln geholt werden? Wo passt das Angebot zur Zielgruppe? Welche Botschaft benötigt die Zielgruppe, um nach Döbeln zu kommen? 

Den Mitgliedern der Arbeitsgruppe wurde in dem Erarbeitungsprozess auch schnell klar: Es gibt kein fertiges Schema, das man nur noch auf Döbeln anpassen muss.
Alle Akteure betreten bei der Erarbeitung des Konzeptes Neuland. Die Umsetzung des Projektes Stadtmarketing Döbeln ist anspruchsvolle Arbeit und geht nur Stück für Stück. 

Das gemeinsame Projekt soll nicht nur die Stadt, sondern auch die gesamte Region stärken sowie letztlich die Bevölkerungszahl erhöhen und das Wirtschaftswachstum fördern. 

Grundlage soll eine digitale Plattform werden, mit der alle Angebote der Stadt vernetzt werden. Zielgruppen sollen die für sie relevanten Informationen gebündelt schnell finden können. Das wird natürlich nur dann funktionieren, wenn alle Anbieter in Döbeln aktuell und flexibel in dem Netzwerk agieren.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok